Auguste Eichhorn

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(29. September 1851 Chemnitz - 1. Juni 1902)

Auguste Eichhorn geb. Strohbach war Mitbegründerin der proletarischen Frauenbewegung und Mitgründerin des Arbeiterinnen-Bildungsvereins in Dresden. Die Tochter eines Webers, ihre erste Ehe wurde geschieden, ging die zweite Ehe mit dem Steinmetzen Eichhorn ein. 1871 zog die Familie auf Arbeitssuche in die Schweiz, dann nach Leipzig. Nach ihrer Ausweisung lebten sie seit 1888 in Dresden. Auguste Eichhorn wurde zu Parteitagen nach Köln, Gotha und Hamburg delegiert.

Literatur

  • NYLAND, Rose: Der richtige Weg (Auguste Eichhorn); in: Bodeit, Friderun: Ich muß mich ganz hingeben können. Frauen in Leipzig, Leipzig 1990