1917

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

Ereignisse in Dresden

  • Gründung des Verbandes sächsischer Frauenvereine
  • Gründung des ev.-luth. Landesverbandes für die weibl. Jugend in Sachsen (ab 1928 ev.-luth. Jungmädchenbund in Sachsen) durch Frau Kirchenrat Seidel
  • Der Landesverband für christlichen Frauendienst gründet ein Schwesternheim in Lemberg (Vorsteherin: Gräfin Zedtwitz geb. Gräfin Lippe) und ein Säuglingsheim in Potschappel (Vorstehende Schwester: Margarete Römer), das während der Inflation an die Stadt verkauft werden mußte.
  • Olga Körner tritt zur USPD über
  • Von Paula Modersohn-Becker erscheinen erstmals die "Briefe und Tagebuchblätter"
  • Recha Rothschild beginnt bei einer privaten Jugendfürsorge zu arbeiten
  • Gründung der "Expressionistischen Arbeitsgemeinschaft Dresden. Gruppe 1917"
  • 18.3. Gründung des Verbandes landwirtschaftlicher Hausfrauenvereine
  • 1.5. Antikriegsdemonstration des Jugendbildungsvereins der Dresdner Arbeiterschaft unter Leitung von Wella Henker und Gertrud Grübler in Potschappel, Verhaftung Wella Henkers und Befreiung durch die ArbeiterInnen
  • 14. und 17.8. In den Sitzungen des Arbeitsausschusses des Jugendbildungsvereins im Vegetarierheim Wettiner Str. wird unter dem Vorsitz von Wella Henker eine Flugblattaktion gegen den Krieg vorbereitet. Die Bibliothekarin Margarete Just erklärt sich bereit, die fertigen Flugblätter aufzubewahren.
  • 18.-20.8. Versand der Flugblätter u.a. durch Marie Griesbach
  • 21.8. Kleben der restlichen Flugblätter
  • 18.5. Thomas Manns Tante Elisabeth, das Vorbild für Toni Buddenbrook, stirbt

Geboren

Gestorben


1916 - 1917 - 1918