Alice Kelling

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alice Kelling und Ehemann c) Irmhilt Kelling
so hält man die aka-Nadel. c) Irmhilt Kelling
Kelling-Muster c) Irmhilt Kelling

(3. Juli 1884 Dresden - 1964 Frankfurt, Grab auf dem Alten Annenfriedhof)

Alice Kelling, geb. Richter war die Tochter eines Gärtners. Sie hatte drei Geschwister und besuchte die höhere Mädchenschule mit Pension in Dresden. Sie interessierte sich früh für das Teppichknüpfen. Zunächst arbeitete sie als Prokuristin in der elterlichen Gärtnerei. 1911 heiratete sie und bekam einen Sohn und eine Tochter. Sie erfand die Aka-Nadel, eine Röhrennadel mit vorn abgebogener Spitze, diese wurde 1926 patentiert.

Alice Kelling gab Frauen und Kindern Handarbeitsunterricht. Sie fuhr mit einem Handarbeitsvertreter durch die ganze Schweiz. 1955 zog sie nach Frankfurt zu ihrer Tochter.

Literatur

  • KELLING, Irmhilt: Die Aka Handarbeit, Frankfurt 1983


Frauenbildungshaus Dresden | Frauenstadtarchiv Dresden | Genderkalender