Anny Wothe

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(30. Januar 1858 Berlin - 30. Juli 1917 Leipzig

Anny Mahn-Wothe, bekannt unter ihrem Mädchennamen Anny Wothe, war eine deutsche Schriftstellerin. 1881 gründete sie in Leipzig die "Deutschen Frauenblätter", die sie drei Jahre lang redigierte. Sie schrieb Novellen, Romane und Broschüren. 1887 gründete sie zusammen mit ihrem Ehemann Adolf Mahn die Zeitschrift "Von Haus zu Haus - Wochenschrift für die deutsche Frauenwelt", die sie bis mindestens 1889 herausgab.

Werke

  • Lenzesblüten. Zum Strauss gebunden für die Frauenwelt von Anny Wothe, Verlag Greiner & Pfeiffer, Stuttgart 1886
  • Wie lebt man glücklich? Ein Handbuch der mehr oder weniger richtigen Wege zu innerem und äußerem Wohlbefinden, von Anny Wothe, Franfurt am Main 1887
  • Herzensstimmen. Gesammelt und herausgegeben von Anny Wothe, 1889
  • Das Land der Träume
  • Sonnenfunken. Novellen und Skizzen für die Frauenwelt, Elberfeld 1894
  • Zigeunerliebe, Leipzig 1894
  • Weltvergessen, Leipzig 1896
  • Ragna, Roman, Verlag B. Richter, Chemnitz 1898[1]
  • Wohin? Ein praktischer Ratgeber für alle Reiselustigen, Verlag Adolf Mahn, Leipzig 1898
  • Deutsche Frauen - ein Kriegsroman aus dem Jahr 1914 (Gebrüder Enoch 1917)
  • Hallig Hooge, Roman, Paul Franke Verlag, Berlin o. J. [um 1900], ersch. später u. d. T. "Hallig Hooge. Ein Nordsee-Roman" im Verlag Martin Maschler, Berlin 1918,
  • Entsagung
  • Schloß Ettersrode. Ein Roman aus großer Zeit
  • Ein Wintertraum
  • Seegespenster
  • Die Lawine. Roman aus den Bergen
  • Das Märchenschloß
  • Wie man sparsam zu haushalten pflegt. Ein praktischer Ratgeber für sparsame Hausfrauen und solche, die es werden wollen, herausgegeben von Anny Wothe, [Leipzig ?] 1904
  • Unsere Mädel und Buben. Ein praktischer Wegweiser für Eltern und Erzieher. Unter Mitwirkung erfahrungsreicher Mütter und Pädagogen herausgegeben von Anny Wothe, Verlag Adolf Mahn, Leipzig o. J. [1906].
  • Sei sparsam! Ein praktischer Führer und Ratgeber für sorgsame Hausfrauen und solche, die es werden wollen. Unter Mitwirkung namenhafter Schriftsteller und praktischer Hausfrauen herausgegegen von Anny Wothe, 12. Auflage, Leipzig 1906
  • Durch graue Gassen, Roman, Verlag Oskar Meister, Werdau o. J. [um 1913]
  • Drei graue Reiter. Ein Roman in Feldpostbriefen, Verlag Enßsin & Laiblin, Reutlingen 1918
  • Der Hof des Schweigens. Ein Roman aus Island, [Verlag:] Deutsche Buchwerkstätten, Dresden 1918
  • Niemand weiß wohin... Ein Roman aus Norwegen, Verlagsbuchhandlung der Gebrüder Ennoch, Hamburg und Leipzig 1919

Quellen

  • PATAKY, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder, Berlin 1898


Frauenbildungshaus Dresden | Frauenstadtarchiv Dresden | Genderkalender