Barbara von Polen

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(15. Juli 1478 - 17. Januar 1534, Grab im Meißner Dom)

Barbara von Polen war Herzogin von Sachsen. Die Tochter König Kasimir IV. von Polen wurde die Gemahlin Herzog Georgs (des Bärtigen) von Sachsen (Hochzeit November 1496 in Leipzig). Sie wohnten zeitweise auf Schloß Schellenberg (später Augustusburg), da im Meißnischen die Pest grassierte. Sie gebar 10 Kinder, die meisten sind früh verstorben. Aus Kummer fiel Barbara in ein langes Siechtum. Nach ihrem Tod ließ sich der Herzog zum Zeichen der Trauer den Bart wachsen. Ihre Schwiegertochter war Elisabeth von Rochlitz.

Literatur