Charlotte Eleonore Lelois

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charlotte Eleonore Lelois (auch Le Louey), geb. Eggebrecht, ersuchte 1755 um Ertheilung eines Privilegiums über ihre Fabrik unächten Porzellains, Inhaberin der Dresdner Fayencemanufaktur im „Böhmischen Haus", Hauptstr. 17, verh. mit dem Porzellanmaler Carl Anton Lelois. Beschwerde wegen Beeinträchtigung ihres Privilegiums 1762. Nach dem Tode ihres Mannes 1767 übergab sie die Manufaktur an Christine Sophie Hörisch.

Quellen

  • Stadtarchiv Dresden/Ratsarchiv/Michaeliskartei
  • FICHTNER, Prof. Dr. Fritz: Dresdner Fayencen, Berlin 1937

Literatur