Christine Baer-Frisell

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(1887 - 1932)

Christine Baer-Frissell (Potter-Frissell) war Tanzpädagogin. Die Frau des Architekten Karl Baer, 1913 Mitarbeiterin der privaten "Dalcroze-Kurse Hellerau, übernahm im Herbst 1919 die pädagogische Leitung der "Neuen Schule Hellerau für Rhythmus, Musik und Körperbildung", die sich bis 1922 allmählich vergrößerte. Es gab Pläne für die Umgestaltung zu einer großen internationalen Schule. 1925 erfolgte der Umzug der Schule nach Laxenburg, zu dieser Zeit arbeiteten außerdem mit: Annsi Bergh, Rosalia Chladek, Mary Hougberg, Valeria Kratina, Marianne Pontan, Ilona Wurm.

Literatur

  • SARFERT, Hans-Jürgen: Hellerau. Die Gartenstadt und Künstlerkolonie, Dresden 1992
  • FASSHAUER, Michael: Das Phänomen Hellerau. die Geschichte der Gartenstadt. Dresden 1997