Christine Sophie Hörisch

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christiane (auch: Christine) Sophie Hörisch war seit 1768 Inhaberin der Fayencemanufaktur in Dresden-Neustadt, Hauptstraße 17, die sie von Charlotte Eleonore verw. Le Louay oder Lelois übernommen hatte. Erneuerung des Privilegiums 1769. 1776 bat sie, die Fabrik ihrem Sohn Carl Gottlieb übergeben zu dürfen, und suchte um eine kleine Rente nach, diese wurde auf 12 Jahre bewilligt. 1782 erfolgte die Übergabe an den Sohn.

Quellen

  • Stadtarchiv Dresden, Michaeliskartei
  • FICHTNER, Prof. Dr. Fritz: Dresdner Fayencen, Berlin 1937
  • KLIEMANN, Dr. Vera: Fayencen und eine Frau dem Vergessen entrissen; in: SZ 13.2.1998