Elisabeth Grahl

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(12. April 1813 - 4. Januar 1905, Grab auf dem Trinitatisfriedhof)

Elisabeth Grahl, geb. Oppenheim,war die Tochter des Bankiers Oppenheim aus Königsberg, lebte mit ihm und ihrem Mann August Grahl in der Villa Rosa an der Elbe. Befreundet mit Hans Christian Andersen, setzte sich für den Druck seiner Märchen ein. Ihr Schwiegersohn war der Grafiker Rethel.

Quellen

  • Dresdner Monatsblätter 1967