Erna Rentzsch

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erna Rentzsch war eine Dresdner Widerstandskämpferin. Sie arbeitete in der Gruppe Anni Sindermann zusammen mit Frieda Gansauge und Hilde Lehmann. Am 6. August 1936 wurde sie zu einer Zuchthausstrafe verurteilt, später erneute Verhaftung im Rahmen der Aktion Gitter.

Quellen

  • HILSE, Herbert: Ihr Herz gehörte vor allem den Kindern. Frieda Gansauge, Aktivist der ersten Stunde. In: SZ 16.3.85 (FSA/DFD/Biographien)
  • PATRIOTEN gegen Barbaren. Aus der Chronik des Kampfes gegen Faschismus und Krieg in Dresden in den Jahren 1933 - 1945. Arbeitsergebnisse der Stadtkommission zur Erforschung der Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung bei der SED-Stadtleitung Dresden, Arbeitsgruppe Antifaschistischer Widerstandskampf; ausgewählt, redaktionell bearbeitet und eingeleitet vom Institut und Museum für Geschichte der Stadt Dresden; hrsg. von der Stadtleitung Dresden der SED, Abt. Agitation und Propaganda, Dresden 1985