Helene Louise Pause

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

(21. Juli 1895 Bad Elster - 25. Juni 1974 Wuppertal)

Helene Louise Pause war Schriftstellerin (Pseud.: Helene Louise Schippel). Die Tochter eines Oberförsters lebte seit ihrer Kindheit bis Mitte der 40er Jahre, unterbrochen durch einen langjährigen Finnlandaufenthalt, in Dresden, nach dem Krieg in Chemnitz und später in Wuppertal.

Werke

  • Wurzel und Krone (R., 1939)
  • Die Inschrift auf Hickury (R.)
  • Brücke und Strom (R., enthält das berühmte Stollenrezept, 1936)
  • Das Haus zum Goldtröpfchen, 1949
  • Das Dornenwunder], 1950
  • Vom königlichen Kindlein, 1954

Literatur

  • WEISS, Norbert, und WONNEBERGER, Jens: Dichter Denker Literaten aus sechs Jahrhunderten in Dresden, Dresden 1997