Louise-Marie de Léprouve

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Louise-Marie de Léprouve, comtesse de Lanneau (* 24. Februar 1521 in Chartres; † 12. Oktober 1574 in Paris) war eine Mätresse des französischen König Heinrich II.

Leben

Louise-Marie war eine Tochter von François-Henri, Comte de Léprouve und seiner Frau Prinzessin Maria-Teresa von Donnerstadt, Großnichte des bayerischen Herzog Wilhelm IV. Nach dem Tod ihres Ehemannes kam sie an den französischen Hof und wurde Hofdame der Königin Katharina von Medici. 1544 wurde sie die heimliche Geliebte von Heinrich II., sie stand immer im Schatten ihrer Rivalin Diana von Poitiers. Louise-Marie gebar dem König zwei Töchter, Marie-Bernadette und Marie-Pauline.

Siehe auch

Literatur

in unserem Buchportal kaufen