Marie-Anne de Mailly-Nesle

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marie-Anne de Mailly, duchesse de Châteauroux (* 5. Oktober 1717; † 8. Dezember 1744 in Paris) war eine Mätresse des französischen König Ludwig XV.

Leben

Marie-Anne war die jüngste Tochter von Louis III. de Mailly-Neslé (1689-1767) und seiner Frau Armande Félice de La Porte Mazarin (1691–1729), Enkelin von Hortensia Mancini. Ihre Schwestern waren Louise Julie de Mailly-Nesle, comtesse de Mailly (1710–1751), Pauline-Félicité de Mailly-Nesle, marquise de Vintimille (1712–1741) und Diane-Adélaïde de Mailly-Nesle, duchesse de Lauraguais (1713–1760).

Nach dem Tod ihres Ehemannes, des Marquis de la Tournelle im Jahre 1740, kam sie an den französischen Hof. Mit der Hilfe von Louis François Armand de Vignerot du Plessis und dessen Geliebter Claudine Guérin de Tencin verdrängte Marie-Anne ihre älteren Schwestern, Louise Julie und Pauline-Félicité von ihrem Platz an der Seite des französischen Königs Ludwig XV. Ihren politisch größten Erfolg erreichte sie durch ein Bündnis, das Ludwig auf ihr Betreiben mit dem preußischen König Friedrich II. im Jahr 1744 abschloss.

Siehe auch

Literatur

  • Edmond und Jules de Goncourt: La Duchesse de Châteauroux et ses sœurs, Paris (1879)
  • Sylvia Jurewitz-Freischmidt: Galantes Versailles - Die Mätressen am Hofe der Bourbonen, Katz Casimir Verlag ISBN 3-9258-2586-x