Mathilde Wesendonck: Unterschied zwischen den Versionen

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
{{Buch}}
 
([[23. Dezember]] [[1828]] Elberfeld - [[31. August]] [[1902]] Traunblick am Traunsee)  
 
([[23. Dezember]] [[1828]] Elberfeld - [[31. August]] [[1902]] Traunblick am Traunsee)  
  

Aktuelle Version vom 15. November 2015, 21:00 Uhr

(23. Dezember 1828 Elberfeld - 31. August 1902 Traunblick am Traunsee)

Mathilde Wesendonck war Schriftstellerin und die Geliebte Wagners. Aufgewachsen in Düsseldorf, Heirat mit einem Kaufmann Wesendonck, lebte in New York, Zürich, kam 1872 mit ihrem Mann nach Dresden, Villa Ecke Wiener- und Goethestr., mit Gemäldegalerie, erbaut aus Resten des alten Semperschen Theaters. Ab 1885 in Berlin.

Werke

  • Alte und neue Kinderlieder (1890)
  • Deutsches Kinderbuch in Wort und Bild (1869)
  • Edith oder die Schlacht bei Hastings (1872)
  • Friedrich der Große. Dramatische Bilder (1871)
  • Gedichte, Volksweisen, Legenden und Sagen (1874)
  • Gudrun. Schauspiel (1868)
  • Naturmythen (1865) usw.

Literatur

  • PATAKY, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder, Berlin 1898
  • KUMMER, Friedrich, Dresden und seine Theaterwelt, Dresden 1938
  • GROSSE FRAUEN der Weltgeschichte. Tausend Biographien in Wort und Bild, Klagenfurt 1987