Minna Reichelt

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleinkinderlehrerinnenseminar der Diakonissenanstalt zu Dresden

(30. April 1842 Schmiedeberg - 5. Juni 1906 Dresden, Grab auf dem Paulifriedhof)

Schwester Minna Reichelt war Diakonissin. Die Tochter des Zeughammerschmiedes Karl August Reichelt kam 1850 mit ihrer Familie nach Dresden. 1857 begann sie ihre Ausbildung in Frau Kantor Mittags Kindergarten, theoretischen Unterricht erhielt sie bei Fröbelschülerin Frl. Bertha Glöckner. Sie belegte auch den Kursus für Turnlehrerinnen bei Dr. Kloß. Ostern 1860 ging sie als Lehrerin für Turnen und französischen Elementarunterricht in das Institut der Frau Dr. Frankenberg, Michaelis des gleichen Jahres wurde sie Schülerin im Lehrerinnenseminar Callenberg.

Nach einem Jahr musste sie wegen finanzieller Schwierigkeiten die Ausbildung abbrechen und wurde Erzieherin des Sohnes von Partikulier Döhne. Danach arbeitete sie im Hause des Spinnereibesitzers Tetzner in Rotenhaus bei Görkau in Böhmen. Am 1.5.1867 erfolgte ihr Eintritt in die Dresdner Diakonissenanstalt. Sie erhielt eine Ausbildung in der Krankenpflege. 1870 arbeitete sie in einem Lazarett und erhielt eine Kriegsgedenkmünze von Stahl am Nicht-Kombattanten-Bande. Sie gründete am 24.8.1868 die christliche Kleinkinderschule in einem Gartenhaus Ecke Holzhof-Wolfsgasse, daraus entstand 1872 (offiziell 1878) das Dresdner Kleinkinderlehrerinnenseminar. 1869 feierte sie ihre Einsegnung zur Diakonissin. Freundschaftliche Zusammenarbeit pflegte sie mit Schwester Marie Amundsen. 1893 begann ihre Mitarbeit am „Sächsischen Kleinkinderschulblatt" (ab 1896 „Die christliche Kleinkinderpflege"). Sie arbeitete im „Ausschuß für das christl Kleinkinderschulwesen in Sachsen" mit.

Literatur

  • SCHANZ, Gotthold: Schwester Minna. ein Lebensbild nach ihren eigenen Aufzeichnungen und den Mitteilungen anderer, Dresden 1906
  • KUNZE, Beate: Sandkästen, hohe Bäume und ein Steinkrokodil. Ältester ev. Kindergarten Dresdens wird 125 Jahre; in: DNN 8/1993
  • ANYS, Angelika: Diakonissenanstalt hat seit 1868 Kindergarten (Leserbrief); in: DNN 19.4.1996


Frauenbildungshaus Dresden | Frauenstadtarchiv Dresden | Genderkalender