Rosa Steinhart

Aus frauenwiki-dresden.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rosa Steinhart (* 17. Juni 1885 Tachau, Eger - 3. März 1943 Polen (Auschwitz))

Leben

Rosa Steinhart wurde am 17. Juni 1885 in Tachau, Eger, geboren. Im Jahr 1913 heiratete sie Walter Steinhart. Walter Steinhart kam am 5. September 1880 in Weiden zur Welt. Er führte ein Geschäft für Haus- und Küchengeräte. Im Jahr 1940 erlitt er einen Schlaganfall. Mit ihrem Mann musste Rosa Steinhart in das „Judenhaus“ Bautzner Straße 20 ziehen, 1942 erfolgte die Deportation in das „Judenlager Hellerberg“ sowie im Folgejahr die Deportation in das KZ Auschwitz, wo beide im März 1943 ermordet wurden.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Stolpersteine_in_Dresden)

Gedenken

Am 26. November 2012 wurden zur Erinnerung an Rosa und Walter Steinhart zwei Stolpersteine auf der Trachenberger Straße 23 (Dresden-Pieschen) gesetzt.

Weblinks